Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Maschinenbau

Studentische Hilfskraft (m/w/d) zur prototypischen Softwareentwicklung im Themenfeld spanende Fertigungsverfahren bei Herrn Nils Schmidt in der Arbeitsgruppe Simulations- und Prozessentwicklung

-
in
  • Stellen
Bitte Bildnachweis einfügen

Am Institut für Spanende Fertigung (ISF) ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als Studentische Hilfskraft (m/w/d) in der Arbeitsgruppe Simulations- und Prozessentwicklung zu vergeben. 

 

Die interdisziplinär aufgestellte Abteilung Simulations- und Prozessentwicklung des Instituts für Spanende Fertigung befasst sich intensiv mit der Entwicklung von Simulationssoftware für spanende Fertigungsverfahren wie das Fräsen und das Schleifen. Zu diesem Zweck werden geometrische Ersatzmodelle für Werkzeuge und Werkstücke sowie empirische Ersatzmodelle für physikalische Effekte wie die Prozesskräfte, das Schwingungsverhalten und den Wärmeeintrag entwickelt. Die Integration erfolgt in ein selbstentwickeltes Framework für die Eingabeparametrisierung, die Ergebnisverwaltung, die Steuerung des Simulationsablaufs sowie die graphische Darstellung. Darüber hinaus werden häufig kleine Tools zur Vorbereitung und Auswertung von Zerspanungsversuchen implementiert. Diese Versuche dienen der Validierung unserer Simulationsmodelle und sind wichtiger Teil unserer Arbeit.

 

Profil:

Im Idealfall studieren Sie Informatik und haben Interesse am Maschinenbau. Darüber hinaus zeichnen sie sich aus durch:

  • Gute Programmierkenntnisse (idealer Weise in modernem C++)
  • Interesse an geometrischer Modellierung
  • Teamfähigkeit und Spaß an interdisziplinärer Zusammenarbeit

 

Wir bieten

  • Interdisziplinäres Arbeitsumfeld zwischen dem Maschinenbau und der Informatik
  • Anwendungsorientierte und teils industrienahe Projekte
  • Spannende Aufgaben und Freiraum für Kreativität bei der Lösungsentwicklung
  • Einen zeitgemaßen Softwarestack mit C++17, Python 3, Qt 5, CMake, GitLab
  • Die Mitarbeit in einem vielseitigen, hochmotivierten, und jungen Team
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre geprägt von regem Austausch und Hilfsbereitschaft