Zum Inhalt

DFG fördert Projekt zur Fräsbearbeitung von Hartmetall

-
in
  • News
  • Förderung
  • Top

DFG fördert Projekt zur Fräsbearbeitung von Hartmetall

Das ISF fokussiert mit dem jüngst bewilligten DFG Projekt zur „Prozess- und Werkzeugentwicklung zur mikro-frästechnischen Bearbeitung von Hartmetallen“ in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Werkstofftechnologie der TU Dortmund die Mikrozerspanung gesinterter Hartmetalle. Neben der Prozessgestaltung zur duktilen Zerspanung des anspruchsvollen Werkstoffes werden Grundlagen zu den Verschleißmechanismen sowie Rahmenbedingungen für eine stabilen Fertigungsprozess geschaffen.

Verschiedene REM und Topologie Abbildungen mit Eigenspannungsdiagramm zum Projekt © ISF

Durch weitreichende Berücksichtigung unterschiedlicher Hartmetall-Spezifikationen soll damit ein umfangreiche Grundlagenwissen über die mikrofrästechnische Herstellung hochbelastbarer Gesenke und Formen erzielt werden. Darüber hinaus wird auch die Werkzeug- sowie Schichtentwicklung fokussiert, um die grundsätzlichen Potentiale der Schneidkantenkonditionierung sowie neuartiger Dünnschichtsysteme auszuschöpfen. Es sollen Werkzeugkonzepte für den anspruchsvollen Zerspanprozess auf Basis der geschaffenen Verfahrensgrundlagen entwickelt werden, welche Alternativen zu den aktuell erhältlichen, jedoch hochgradig kostspieligen PKD und CVD-D Werkzeugen sowie Diamantbeschichtungen darstellen.  

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Von der A1

Vom Autobahnkreuz Dortmund/Unna auf die A44 Richtung Dortmund, diese geht in die B1 über. Ausfahrt Dortmund-Dorstfeld, Richtung Universität (weiter siehe Karte).

Von der A 45

Ausfahrt Dortmund-Eichlinghofen, Richtung Universität (weiter siehe Karte).

Alternativ können Sie sich die Anfahrt auch berechnen lassen: Google Maps.

Anreise mit der Bundesbahn bis Dortmund oder Bochum Hbf.

Ab Dortmund Hbf mit der S1 Richtung Düsseldorf bis zur Haltestelle Dortmund Universität (7 Minuten Fahrzeit).

Ab Bochum Hbf mit der S1 Richtung Dortmund bis zur Haltestelle Dortmund Universität (14 Minuten Fahrzeit).

Die S-Bahn fährt in beide Richtungen regelmäßig alle 20 Minuten. Von der S-Bahn Haltestelle aus mit der H-Bahn (Haltestelle S-Universität) bis zur Haltestelle Campus Süd (1 Station, fährt im 10 Minuten-Takt).

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund

Mit dem Taxi zur TU Dortmund, Campus Süd (min. 20 Min und 30,- EUR) (siehe Karte)

Vom Flughafen Düsseldorf

Mit der S-Bahn Linie S1 Richtung Dortmund bis Haltestelle Dortmund-Universität (ca. 90 Min). Von hier mit der H-Bahn Richtung Campus Süd oder Eichlinghofen (fährt alle 10 Min) bis Campus Süd (ca. 3 Min)

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan